Jacques Delro präsentiert modernes Modecharisma

Im Jahr 2011 brachte Jacques de Rodriguez einen großen Sekundenzeiger (GrandeSecondeQuantieme) mit einem großen Sekundenzeiger aus Edelstahl (GrandeSeconde) mit Datumsanzeige auf den Markt. In diesem Jahr kommen zwei neue Modelle hinzu, und das Gesamtdesign ist moderner und voller Stil.

Jacques de Roy bringt das Datum heraus, um das neue Modell des großen Sekundenzeigers zu zeigen

Jacques de Rodriguez lanciert die Grande Seconde Quantieme mit ihrem neuen Zeitskalendesign und ihrer innovativen Farbapplikation und verleiht einer seiner legendären Uhren einen raffinierten, modernen Look.

Seit seiner Gründung ist der Grande Seconde die ewige Inspirationsquelle für die Marke und ein Symbol für die Unsterblichkeit der Marke.

Im Jahr 2011 brachte Jacques de Rodriguez einen großen Sekundenzeiger (GrandeSecondeQuantieme) mit einem Sekundenzeiger aus Edelstahl (GrandeSeconde) mit Datumsanzeige auf den Markt. In diesem Jahr kommen zwei neue Modelle hinzu, und das Gesamtdesign ist moderner und voller Stil.

Das gefällige blaue oder schokoladenfarbene Zifferblatt ergänzt den Genfer Streifen, und die Genfer Streifen leuchten mit Brillanz. Der Durchmesser der Uhr beträgt 43 mm, mit einer einfachen und reinen Datums- und Zeitanzeige in einem anmutigen Stil: Die arabischen Ziffern der Vorgängermodelle und die römischen Ziffern werden durch die einfachen und sauberen Barton-Zeitskalen ersetzt.

Die Entwicklung der Grande Seconde Quantieme unterstreicht Jacques de Rodriguez ‚Neuinterpretation des legendären Werks der Marke und die außerordentliche Brillanz des Rufs der Marke.

Grande Seconde Quantieme J007030245

Grande Seconde Quantieme J007030245
Blaues Zifferblatt mit Genfer Streifen
Blauer Opalrand, rhodinierte Indexe.
Edelstahlgehäuse
Automatisches Uhrwerk
68 Stunden Gangreserve
Exzentrische Zeitanzeigescheibe, großer Sekundenzeiger.
6-Uhr-Position mit Datumsanzeige vom Zeigertyp
43 mm Durchmesser
Marktreferenzpreis: ¥ 80.000

Grande Seconde Quantieme J007030246

Grande Seconde Quantieme J007030246
Braunes Zifferblatt mit Genfer Streifen
Brauner Opalrand, rhodinierte Indexe.
Edelstahlgehäuse
Automatisches Uhrwerk
68 Stunden Gangreserve
Exzentrische Zeitanzeigescheibe, großer Sekundenzeiger.
6-Uhr-Position mit Datumsanzeige vom Zeigertyp
43 mm Durchmesser
Marktreferenzpreis: ¥ 80.000

Hamilton Hamiltons neue Khaki Pilot Chronograph Fliegeruhr

Hamilton Hamilton erforscht seit 1919 Technologie und Handwerk und hat erfolgreich eine Reihe von Fliegeruhren entwickelt. 2013 brachte die Marke ein neues Werk auf den Markt, bei dem die Tradition konsequenter Innovation mit innovativer Technologie kombiniert wurde, um den Hamilton Khaki Pilot Pioneer Auto Chrono zu präsentieren.

Dieser in der Schweiz hergestellte automatische Chronograph ist mutig und heldenhaft, offenbart gleichzeitig einen edlen und extravaganten Geist und tritt für den Geist des freien Abenteuers ein. Fliegeruhren sind auf der Landebahn des Flughafens und auf Modebrücken gleichermaßen angesagt: Der Hamilton Khaki Pilot Pioneer Auto Chrono wird die Herzen der Männer erobern und sie in eine dynamische Welt versetzen.

Fantasy-Uhr
Die Fliegeruhr trägt den Traum vom Fliegen am Himmel, was den Reiz ausmacht. Der Hamilton Khaki Pilot Pioneer Auto Chrono kombiniert auffälliges Design und praktische Funktionalität mit einer umfassenden Sicht auf menschliche Träume und einer stabilen und langlebigen Leistung. Inspiriert von der Uhr, die die Marke in den 1970er Jahren für die Royal Air Force entwickelte, entschied sich der Designer für einen minimalistischen Stil, der die einzigartigen Eigenschaften des neuen Modells und das einfache Timing hervorhebt. Die Zahl auf der Oberfläche ist besonders groß für eine einfache Anzeige.Der Zeitstempel ist mit einer leuchtenden Beschichtung versehen, die auch bei schwachem Licht für Klarheit sorgt.Die schwarze Oberfläche des Elfenbeins ist weiß mit einer weißen Stundenmarkierung und die weiße Oberfläche des Elfenbeins ist mit einer schwarzen Stundenmarkierung ausgestattet.Die Kombination ist modisch und auffällig. Die Sprengelemente des Gehäuses erinnern an die klassische Uhr und verhindern, dass Sonnenreflexionen innerhalb und außerhalb des Cockpits die Sichtlinie beeinträchtigen. Die Marke hat eine Vielzahl von Modekombinationen für aktive und dynamische Fans von Luftfahrtuhren vorbereitet: Die Armbänder sind aus Edelstahl, schwarzem Leder und einer Vielzahl von Stoffen erhältlich, darunter khaki-grüne Stoffbänder mit einer Militäruniform.

Eröffnen Sie ein neues Gebiet der Technik und Mode
Hamilton war schon immer die erste Wahl für Luftfahrthelden: Zu den Kunden gehörten General Bayer, Kunstflugmeister und Hamilton-Botschafter Ivanov, der in den 1920er Jahren Hamilton 992 am Nordpol Vietnams trug. Heutzutage sind Piloten und Flugbegeisterte, die das Fliegen lieben, mehr um die Leistung der Fluguhren besorgt.Die Uhren können nicht mit ihrer eigenen Ästhetik hergestellt werden. Der Hamilton Khaki Pilot Pioneer Auto Chrono ist mit dem neu entwickelten Kaliber H-31 ausgestattet, das dem Kaliber Valjoux 7753 nachempfunden ist und eine beispiellose Genauigkeit und Stabilität sowie eine starke Gangreserve aufweist. Das asymmetrische Gehäuse verfügt über eine Sicherheitskrone und Knöpfe und die Oberfläche ist so original wie in den 1970er Jahren mit einem gewölbten Spiegel aus Saphirglas. Diese Uhr wird mit Sicherheit zum Liebling der Liebhaber der Luft- und Raumfahrt und der Mode, egal ob Sie eine Uhr benötigen, die zuverlässig in großen Höhen gemessen werden kann, oder eine stilvolle Uhr mit Ihrer Flugzeugjacke, einer Fliegersonnenbrille oder einer Militäruniform. Der Hamilton Khaki Pilot Pioneer Auto Chrono lässt Sie in den Himmel rasen.

Hamilton Khaki Pilot Pioneer Auto Chrono
Gehäusegröße: Ø 41 mm
Material: mattierter und glatter Edelstahl / sandgestrahlter Edelstahl, beide mit durchsichtiger Bodenabdeckung
Oberflächenton: Grobschwarz oder Elfenbeinweiß, Leuchtdauer
Armband: drei Reihen mattes und glänzendes Edelstahlband, schwarzes Leder oder Armband in Schwarz oder Khaki-Grün
Uhrwerk: Automatisches Chronographenwerk H-31, bis zu 60 Stunden Energiespeicherung
Kristall: nicht reflektierendes beschichtetes Saphirglas
Wasserdicht: 10 bar (100 m)

Drei Fragen – Funktion Die ultimative Ästhetik der Uhr

Von allen komplexen Funktionen mechanischer Uhren wurde der Minutenrepeater immer als die fortschrittlichste und komplexeste angesehen. Darüber hinaus hat die Komplexität der Drei-Fragen-Tabelle die Uhrmacherkunst selbst übertroffen, da die Erwartungen der Menschen an die Drei-Fragen-Tabelle eine große ästhetische Bedeutung haben.

Die Leistung der Athener Uhr im Bereich der Drei-Fragen-Uhr ist für alle offensichtlich.
Die Geburt der Drei-Fragen-Tabelle
‚Wenn ein gebildeter Mensch seinen Stundenplan veröffentlicht, ist das eigentlich eine Geschichte der Welt.‘ Vor etwa 200 Jahren war Li Xi Tengbos Bruder als Physiker und Schriftsteller in Niedersachsen. Als die Universitätsstadt Tingen diese Maxime aufstellte, arbeitete Abraham Louis Breguet unermüdlich an der Verbesserung des Fragebogens in Paris.
Welche Art von Zeitinformation gesendet werden kann und ob der Klang der Zeit angenehm ist, hängt vom Image der Marke ab. Der Fragebogen hat eine Organisation mit zwei Fragen und einer halben Frage durchlaufen (dh einen Fragebogen, der 7,5 Minuten lang gespielt werden kann) und enthält eine Fünf-Punkte-Frage, die auf 5 Minuten genau ist, bis sie dann und wann gemeldet werden kann Drei Fragen nach der Minute. Die dritte Frage wurde 1750, fünf Jahre vor der Einführung der Marke Vacheron Constantin, vom Engländer Thomas Moggi erfunden.
Die drei von Mogley erfundenen Fragen haben die hohe Präzision des Fragebogens erreicht. Seitdem konzentriert sich die Entwicklung des Fragebogens auf die Verbesserung und Miniaturisierung der Organisation.

Die weltweit erste Drei-Fragen-Uhr wurde von Audemars Piguet hergestellt.
Empfindliche Kosten
Die vorherige Form des Fragebogens bestand darin, eine kleine Glocke zu installieren, die in der Tabelle erklingen konnte. Herr Bao Wei benutzte einen Stahlstab, um sich in einen Gong zu biegen und sich um das Uhrwerk zu wickeln, wodurch der Uhrmechanismus viel kleiner als zuvor wurde.
1892 schuf Audemars Piguet die erste Drei-Fragen-Uhr, die für Omegas Gründer Louis-Brand hergestellt wurde. Die Massenproduktion der Drei-Fragen-Uhr erfolgte 1910, ihre Beliebtheit wurde jedoch durch den hohen Preis beeinträchtigt. Zu dieser Zeit gab es zwar bereits elektrisches Licht, aber die Funktion der Zeitmessung war für das Leben nicht erforderlich. Ich befürchte, dass dies einer der Gründe ist, warum die Drei-Fragen-Uhr nicht populär gemacht werden kann. Wenn das fertige Produkt im Voraus hergestellt wird, kann der Verkauf sehr lange dauern, und es ist häufig erforderlich, das Gehäuse zu wechseln. Daher ist das Drei-Fragen-Formular auf die Anpassung beschränkt, und nur wenige Hersteller können es herstellen, darunter Audemars Piguet, Patek Philippe, Vacheron Constantin, Haas Neveux und C. H. Meylan.

Jaeger-LeCoultres Zeitplan mit drei Fragen klingt sehr knackig
Grund für die Abholung
Die zeitaufwändige und arbeitsintensive Drei-Fragen-Form stammt in der Regel von Meistern wie James Auber, Louis-Piegue, Weidolin-Pigai oder dem Gründer der Marke Jaeger-LeCoultre Anthony Lakode. Die Zwei-Fragen- oder Fünf-Punkte-Frage, die viel einfacher als die Struktur der Drei-Fragen-Tabelle ist, hat aufgrund der technologischen Entwicklung eine Massenproduktion erreicht. Tatsächlich war der Fragebogen bereits in den 1930er Jahren aufgrund einer Form mit zwei Fragen beliebt, tatsächlich bezogen sich die Uhrmacher der Uhrensammler jedoch nur auf die Drei-Fragen-Uhr.
Seit 1986 haben Frederic Piguet und Blancpain durch die Nachstellung mechanischer Strukturen und komplexer Funktionen nach dem „Quarzsturm“ einen neuen ultradünnen Drei-Fragen-Mechanismus entwickelt. In der Folge begannen auch Hersteller wie Audemars Piguet, Limania, Patek Philippe und Vacheron Constantin, diese eleganten, aber äußerst komplizierten drei Fragen zu stellen. Obwohl die Drei-Fragen-Funktion in der Zeit der Taschenuhren von den Briten und Franzosen nach oben gedrückt wurde, haben nur die oben genannten Schweizer Hersteller den Drei-Fragen-Mechanismus auf das Uhrwerk sublimiert.
Obwohl die gegenwärtige Uhrenherstellung bereits Computerverarbeitung und andere Verarbeitungsmethoden zur Herstellung von Maschinen und deren Teilen eingeführt hat, sind die drei Fragen immer noch eine Ausnahme. Die Drei-Fragen-Organisation erfordert die Herstellung und Montage von mehr als 300 Teilen, um die Erwartungen der modernen Uhrenliebhaber zu erfüllen: Jedes Teil muss mit viel Geduld von Hand geschliffen und zusammengebaut werden. Um einen schönen und angenehmen Klang zu erhalten, ist es notwendig, die Vorbereitung und Probeproduktion des Uhrmachers und sogar des Musikers zu wiederholen.

Traditioneller neuer Look Lebendiger junger Uhrmacher

Perregaux Uhrenindustrie die erste Version von erstellt „traditionellem neuem Look: Acht junge Uhrmacher und sieht Kunst“ Album, beschreibt den Prozess der acht junge Uhrmacher und startete die Online-Version des Albums. Girard Perregaux GP im Prozess um das Album zu machen, kann man nicht nur einen Einblick in die Geschichte des Uhrmacher Uhrmacherei, und seine Tiefe verschiedene Aspekte des Lebens, zeigt ihr Interesse an Hobbys und Aspekten des Lebens außerhalb der Uhrenwelt.
GP Girard-Perregaux ‚Traditioneller neuer Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ – Life Faces – FREDERIK KUZNIAK

GP Girard-Perregaux ‚Traditioneller neuer Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ – Uhrmacherwerk – FREDERIK KUZNIAK
   „Traditional New Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrmacherkunst“ für fortgeschrittene Uhrenindustrie erstes Album die Veröffentlichung des Konzepts zu sehen, nicht nur der junge Uhrmacher führte eine Reihe von Leistungen, sowie zu zeigen Interesse und Lebensstil von Dir sein. Wie Sie im Buch sehen können, sind die acht Almanache nicht nur talentierte Rockmusiker, sondern auch Experten für Puzzle-Puzzles. Ihre handgeschriebenen GP Girard-Perregaux-Uhren sind so farbenfroh wie die Zeitmesser. Obwohl die Uhrmacher in ihrer Persönlichkeit einzigartig sind, folgen sie seit 221 Jahren der Gründung von GP Girard-Perregaux: Vertreter verschiedener Generationen wie Jean-François Bautte, Constant Girard-Perregaux, Luigi „Gino“ Macaluso und sogar der neue Uhrmacher Dominique Loiseau Warten auf die Tradition des Uhrmacherhandwerks.
Girard-Perregaux Sammlung ‚Traditioneller neuer Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ – Lebensaspekte – INES PATOZ

Girard-Perregaux ‚Traditioneller neuer Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ – Uhrmacherwerk – INES PATOZ

   Zusätzlich zur gedruckten Version wird Girard-Perregaux den Inhalt auch auf www.TheNewFaceofTradition.com hochladen und Sie können mehr über die Leidenschaft und Freizeitaktivitäten der Protagonisten erfahren.
Girard-Perregaux Sammlung ‚Traditioneller neuer Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ – Lebensaspekte – JEAN-LUC BOREL

Girard-Perregaux ‚Traditioneller neuer Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ – Uhrmacherwerk – JEAN-LUC BOREL

   Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Buches wird Girard-Perregaux einen Rundgang durch das Young Watchmaker’s Workshop veranstalten. Die erste Station ist das Cipriani Dolce-Restaurant in New York City. Zu dieser Zeit haben die Gäste die Möglichkeit, an den von den Uhrmachern kontrollierten Workshops teilzunehmen, um ein umfassendes Verständnis des Uhrwerks zu erlangen. Die subtile Struktur und der subtile Geschmack des eingelegten Uhrwerks. Gleichzeitig wird Girard-Perregaux das neue Modell 2012 sowie die klassische antike Uhr aus den historischen Archiven präsentieren.
Girard-Perregaux Sammlung ‚Traditioneller neuer Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ – Lebensaspekte – LAETITIA PINO

Girard-Perregaux ‚Traditioneller neuer Look: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ – Uhrmacherwerk – LAETITIA PINO

   Michele Sofisti Sowind Group Chief Executive Officer, sagte: „Die Uhrenmarke Uhrmachern im Allgemeinen hinter den Kulissen versteckt, aber Girard Perregaux GP aber der junge Uhrmacher stolz auf dich, weil die beiden Seiten auch enorme Leidenschaft für die Uhrmacherei haben, so Pflanze Die Party freut sich sehr, die Talente der Uhrmacher der Außenwelt vorstellen zu können: Das Album ‚Das neue Gesicht der Vergangenheit: Acht junge Uhrmacher und Uhrenkunst‘ hat die Tendenz der Uhrenindustrie geändert: Die Uhrenindustrie ist nicht altmodisch. Die antike Handwerkskunst steckt voller Energie und hält mit der Zeit Schritt. Die im Buch vorgestellten Uhrmacher können als Vorbild bezeichnet werden. ‚
Nach der ersten Station in New York wird der Young Watchmakers Workshop noch in diesem Jahr nach Peking, Paris und in mehrere Städte verlegt.

Versteckte wertvolle und seltene Details, die unter dem unprätentiösen Erscheinungsbild verborgen sind

Die neue Imperiale-Uhr interpretiert die berühmten Stile der neunziger Jahre neu und verbirgt alle Arten von kostbaren und seltenen Details. Viele Details, einschließlich der typischen Stollen, wurden neu interpretiert.
  Das gravierte Perlmuttzifferblatt erinnert an ein gesticktes Kissen mit einem königlichen Mantel im Palast. Die eleganten römischen Ziffern befinden sich am Rand des Zifferblatts, das ein Symbol für die Royality ist. Der leicht gebogene Zeiger gleicht einem scharfen Dolch, mit dem der ehemalige Monarch kämpfte. Die lotusförmige Krone ist auf einem eckigen Rahmen montiert und verleiht der Uhr einen Hauch von Brillanz und Leichtigkeit.
  Als ultimatives Finish werden die klassisch zylindrischen Laschen mit kleinen Cabochon-Amethysten auf dem Roségold und blauen Saphiren auf dem Weißgold verziert und für die Passform in Tröpfchen geschnitten. Fallzeile. Der Edelstein hat einen Hauch von Fuchsia, ein Symbol für hervorragende Leistungen in der königlichen Familie und eine perfekte Reproduktion der Chopard-Uhr und ihrer tonalen Signatur.
  Die neu eingeführte Happy Sport XL-Serie ist moderner und origineller und entspricht auch dem Kern der Happy Sport-Kollektion: Das berühmte Event-Diamant-Design verleiht der Uhr ein sportliches, elegantes und einzigartiges Temperament. .
  Dieser neueste Modestil zeichnet sich durch eine einzige Farbe und ein leistungsstarkes Gehäuse mit einem Durchmesser von 42 mm aus, das ein Höchstmaß an Frische und Eleganz verkörpert.

Parmigiani Kalparisma Nova Galaxy kann echte Schüsse kosten

2008 brachte Parmigiani die Kalparisma-Uhrenkollektion auf den Markt – die erste mechanische Uhrenkollektion für Damen. Jetzt startet die Marke die Kalparisma Nova Galaxy, deren Weiblichkeit und Glamour beispiellos sind, um das 10-jährige Jubiläum dieser außergewöhnlichen Kollektion zu feiern. (Modell: PFC125-1022500) Limitierte Auflage von 50 Stück.

Gesamtaufnahme der Uhr

Echtes vergoldetes Glaszifferblatt

   Wie viele herausragende Erfindungen wurde auch Gold-Gold-Glas zufällig geboren. Im 19. Jahrhundert spritzten die Glasschmiede von Murano, Italien, versehentlich Kupferspäne in geschmolzenes Glas. Infolgedessen gibt es ein heute beliebtes Material, Gold-Gold-Glas, das mit Metalleinschlüssen durchsetzt ist und nach dem italienischen Wort ‚al’avventura‘ benannt ist, was ‚zufällig‘ bedeutet, um an die Geburt seines Glücks zu erinnern. Parmigiani ist der Pionier der Verwendung von Lapis in der Uhrenindustrie und hat eine Reihe von Sondermodellen auf den Markt gebracht, um den materiellen Charme des Zifferblatts zu demonstrieren. Diese Art von Produkt heißt ‚Galaxy‘ und repräsentiert eine Sternenkonstellation durch Materialien. In ähnlicher Weise präsentiert KalparismaNovaGalaxy einen Himmel voller Sterne, der den Lauf der Zeit erzählt. Der dreieckige Zeiger wurde ausgehöhlt, um den Himmelskörper besser darzustellen und die subtile Weiblichkeit der Uhr zu verstärken.

Sterndesign um 6 Uhr

Roségoldgehäuse mit Diamanten auf beiden Seiten
   Eines der wichtigsten Highlights der Kalparisma-Kollektion sind die kleinen Sekunden um 6 Uhr, die sternförmig gestaltet sind und sich einmal pro Minute drehen. ‚Nova‘ kombiniert Uhrenfunktionalität mit außergewöhnlicher Dekoration, inspiriert von der von den Parmigiani Studios restaurierten Maurice-YvesSandoz-Kollektion. Das Stern-Design fand schließlich seinen Platz auf dem Zifferblatt, das die Galaxie zeigt. In der Astronomie bezieht sich ‚Nova‘ auf einen Stern, der plötzlich sehr hell wird. Dieses Licht beschreibt KalparismaNovaGalaxy genau. Die Oberseite des Gehäuses ist mit 46 oberen Wesselton-Diamanten besetzt, die insgesamt etwa 0,84 Karat wiegen. Roségold eingelegt mit Edelsteinen, limitiert auf 50 Stück.

Strap Detailaufnahme

Indigo Krokodilleder ist weich und angenehm zu tragen, zarte Roségold Faltschließe, die Details sind Qualität

   Das PF332 ist das erste mechanische Werk von Parmigiani mit automatischem Aufzug. Es wird seit 2008 in Kalparisma verwendet und ist damit die erste mechanische Uhr für Frauen in Parmigiani. Das Werk ist insofern einzigartig, als es sich um ein in Reihe geschaltetes Doppelrohr handelt, das die Stabilität der Energieverteilung gewährleistet und eine konstante Energiezufuhr zum Regler gewährleistet. Es bietet die feinsten Luxusoberflächen für Zeitmesser: Die Deckenbrücke wird ebenfalls sandgestrahlt, lackiert oder mit Genfer Wellen verziert, dann von Hand angefast und schließlich rhodiniert. Automatischer Revolver aus 22 Karat Gold mit maschinengraviertem Gerstenkornmuster. Diese Fähigkeit spiegelt Michel Palmas hohe Erwartungen an die Marke wider: Jede der 220 Komponenten, egal wie klein oder unauffällig sie ist, verdient die raffinierteste Verarbeitung. Es ist diese besondere Liebe zum Detail, die die Kalparisma-Kollektion so wertvoll macht.
Weitere Informationen zum Genfer Haute Horlogerie Salon 2018 finden Sie im Thema der Live-Übertragung:

Persönlichkeit ist nicht klassisch. Analyse der Verwendung römischer Ziffern in der Tabellierung

Im vorherigen Artikel haben wir gezeigt, wie die arabischen Ziffern auf dem Zifferblatt der Uhr das Markenimage prägen. Uhrenmarken haben neben arabischen auch andere Optionen: römische Ziffern oder keine Ziffern (mit Zeitstempel oder ohne). In diesem Artikel werden wir römische Ziffern untersuchen.

   Bei römischen Ziffern ist der erste Eindruck vieler Menschen ‚klassisch‘, was jedoch nicht immer der Fall ist. Die römischen Figuren sind sehr bildhaft und keineswegs einfach und intim. Im Gegensatz zu den arabischen Ziffern sind römische Ziffern auch im umgekehrten Zustand leicht zu lesen, und es ist nicht erforderlich, die Ausrichtung des Zifferblatts absichtlich anzupassen. Es ist zu beachten, dass die Zahl ‚vier‘ normalerweise mit ‚IIII‘ anstelle von ‚IV‘ markiert ist, um Verwechslungen mit ‚VI‘ (sechs) zu vermeiden. Lassen Sie uns als Nächstes die Personalisierung römischer Ziffern mit Breguet, Cartier und Roger Dubu untersuchen.
Breguet – Präzisionsperle

 
   Die in Breguet verwendeten römischen Ziffern sind exquisit, schlank und verstreut und stammen von historischen Messinstrumenten. Die Einheitszeichen – I, V, X – werden durch Serifen verbunden, um jede Zahl zu einem kompakten Ganzen zu machen. Der schlanke schwarze Umriss unterstreicht die exquisite Emaille auf dem Zifferblatt: Die Breguet-Figuren sind ein Symbol für Exquisitität und Präzision, mit perfekter Proportion, ein Juwel des Klassizismus. Die leicht unregelmäßigen Serifen und abgerundeten Spitzen der Figuren erinnern an handwerkliches Können. Separate Zahlen lassen viel Platz für die genaue Beschaffenheit des Messgeräts, da der Zeiger nur kurze Zeit benötigt, um durch die Zahlen zu springen.
Cartier – Zhang Yang Mode

 
   Für diese Marke mit Gepard als klassischem Symbol ist das Konzept ‚Shape Your Time‘ mehr als nur ein Schlagwort. Cartiers legendäre Panzerserie ist mit stark abfallenden römischen Ziffern verziert, wie die Sonnenstrahlen, die die Mitte des Zeigers beleuchten und das markante rechteckige Gehäuse hervorheben. Die öffentlichen römischen Ziffern sind leicht zu identifizieren, und die tiefen schwarzen, dicken Striche und die schlanken Striche stehen in starkem Kontrast. Diese geometrische Struktur des Art Deco macht die römischen Ziffern deutlich lesbar. Die Rotonde de Cartier Uhr ist auch ein hervorragendes Beispiel für den lebendigen Ausdruck römischer Ziffern: Hier werden römische Ziffern zu architektonischen Elementen, wie zum Beispiel metallene Schiebedachprofile um das Uhrwerk.
Roger Dubuis – Jazz Rhythmus

 
   Roger Dubuy schuf eine neue Situation in der Abstraktion römischer Ziffern. Ohne Serifen ähneln die Zeichen I, V und X eher einfachen Stundenmarkierungen. Die römischen Ziffern sind schmal und von innen nach außen nach innen verformt, wie das Spiegelbild im Eispalast, das eher für das runde Zifferblatt geeignet ist. Die Inspiration für dieses Styling könnte das weibliche T-Modell sein, so dass die Trägerin nicht mehr mit der Lesezeit zu kämpfen hat, sondern sich auf den Bildrhythmus und den Zeitrhythmus konzentriert. Darüber hinaus erinnert die schwarz-weiße Farbe der Excalibur-Uhr auch an Klaviertasten.
   In der Uhrenindustrie sind Schriften von entscheidender Bedeutung. Durch eine geeignete Auswahl der Schrift können Lesbarkeitsprobleme gelöst, die Positionierung des Markenwerts gestärkt und ein einzigartiges Erscheinungsbild erzielt werden.

Swatch Group veröffentlicht Jahresfinanzbericht 2015. Der Nettogewinn sank im Jahresvergleich um 21,0%.

Berechnet zu konstanten Wechselkursen belief sich der Nettoumsatz von Swatch Group im Jahr 2015 auf 8,451 Milliarden Franken, was einem Rückgang von 0,9% gegenüber dem Vorjahr und einem Rückgang von 3,0% gegenüber dem Vorjahr entspricht. In Euro stieg der Umsatz jedoch um 10,3%.

· Zu konstanten Wechselkursen lag der Nettoumsatz der Uhren- und Schmucksparte der Swatch Group (inkl. Herstellung) mit 8,177 Milliarden Franken um 0,8% unter dem Vorjahreswert, während die Schweizer Uhrenexporte im Jahr 2015 um 3,6% unter dem Vorjahreswert lagen.
· Trotz der schwierigen Wechselkurssituation verfolgt die Swatch Group weiterhin eine langfristig erfolgreiche defensive Preismarketingstrategie (Preiserhöhung), um das Umsatzwachstum sicherzustellen.

· Der Betriebsgewinn betrug 1,451 Milliarden Franken und die Betriebsgewinnmarge 17,2%. Aufgrund von Wechselkursschwankungen ging die Betriebsgewinnmarge gegenüber dem Vorjahr um 17% zurück.

· Das Betriebsergebnis des Uhren- und Schmucksektors (einschließlich des verarbeitenden Gewerbes) machte 18,8% des Nettoumsatzes aus.

· Bereinigt um Wechselkursverluste und negative Zinssätze sank der Reingewinn (1,119 Milliarden Franken) gegenüber dem Vorjahr (1,416 Milliarden Franken) um 21,0%.

· Das Eigenkapital erhöhte sich auf 11,2 Milliarden Franken bei einer Beteiligungsquote von 84,7%. Der Dividendenplan bleibt unverändert: 7,50 Franken pro Inhaberaktie, 1,50 Franken pro Namenaktie.

· Der maximale Aktienrückkauf von 2016 bis 2019 beträgt 1 Milliarde Franken.

 Ausblick 2016

   Die Marktsituation in verschiedenen Ländern und Regionen ist nach wie vor herausfordernd. Angesichts der weltweiten Nachfrage nach Schweizer Uhren erwartet das Swatch-Management, dass das Vertriebsgeschäft der Gruppe im Jahr 2016 weiter wachsen wird (in lokalen Währungen). Mit einem flächendeckenden weltweiten Vertriebsnetz ist die Swatch Group hervorragend positioniert, um ihren Kunden eine breite Produktpalette anzubieten. Dies wird sich nicht ändern aufgrund plötzlicher Veränderungen der Touristenströme und der Orte des Konsums, wie dies im vergangenen Jahr häufig vorgekommen ist. Die Zahl der Patentanmeldungen in der Gruppe ist erneut gestiegen, nicht nur auf dem Gebiet der elektronischen Intelligenz und der mobilen Geräte, sondern auch bei der Herstellung von Uhren und Uhrwerken.

Neue Produkte von mehr als 20 Marken, einschließlich aller bestehenden Modelle mit starker Nachfrage, werden die jährliche Umsatzentwicklung des Konzerns im Jahr 2016 sein. Speziell aufgeführt sind METAS-zertifizierte Omega Coaxial Dignity-Uhren und verschiedene Arten von Swatch-Uhren – wie die in China veröffentlichte SwatchBellamy-Uhr, die mit kontaktloser Zahlungstechnologie ausgestattet ist. In China und anderen regionalen Märkten wird es mit Sicherheit positive Verkaufsergebnisse erzielen.

Darüber hinaus finden im August dieses Jahres die 31. Olympischen Spiele im brasilianischen Rio de Janeiro statt, da das offizielle Timing der Marke Omega zusätzliche Dynamik erhält. Tissot, das seit langem mit der amerikanischen Basketball-Profiliga zusammenarbeitet, ist zum offiziellen Zeitpunkt der NBA, WNBA und NBADL geworden, die den Verkauf von Markenprodukten in Nordamerika und auf dem Weltmarkt stark fördern werden. In China, Russland und Indien wird die einflussreiche Swatch Group als Vorreiter der Branche weiter florieren. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum war der Uhrenverbrauch im Januar 2016 (insbesondere auf dem chinesischen Festland) stark gewachsen. Swatch erwartet für 2016 ein Wachstum des Konzerns in lokaler Währung von mehr als 5%. (Abbildung / Text Uhr nach Hause Xu Chaoyang)

Verkostung der Super Feature Collection von Richard Mille RM 011 Black Kite Flyback Chronograph

Nachdem Richard Mille im vergangenen Sommer den Flyback-Chronographen RM 011 Red Kite auf den Markt gebracht hat, bringt er einen ähnlichen Black Kite auf den Markt: Black Kite besteht aus mattschwarzem DLC-Titan, das wie ein Vogel im Dunkeln, mysteriös und scharf ist. Weisheit. Neben der exquisiten Form ist diese Uhr natürlich nicht minderwertig: Die offizielle Nummer der Uhr lautet RM 011 Flyback Chronograp.

Freunde, die mit Richard Miller vertraut sind, kennen ein derart übertriebenes Erscheinungsbild möglicherweise nicht.Dieser Flyback-Chronograph wurde ebenfalls mit einem übertriebenen Design entworfen, um seinen einzigartigen Sportstil zu demonstrieren.

Aus der Abbildung ist nicht schwer zu ersehen, dass die Uhr neben der Funktion des Flyback-Timings auch einen 60-Minuten-Countdown und die Datumsanzeige die Funktion der Monatsanzeige bietet. Im nächsten Artikel wird eine detaillierte Einführung in diese Uhr gegeben.

Richard Miller RM 011 Schwarzmilan Flyback Chronograph – Aussehen

Das Gehäuse besteht aus einer Titanlegierung von 50 x 40 mm mit einer Dicke von 16,15 mm. Neben der Funktion des Flyback Timings verfügt es über eine Datumsanzeige: Das Armband besteht aus einem schwarzen Kautschukarmband und einer schwarzen Schließe. Das Hauptmerkmal ist das Gesamtschwarz. Die roten und gelben Akzente erscheinen auf dem Design der Uhr und machen die Uhr insgesamt mehr Ein rauer Mann Stil.

Intuitiv ist das ausgehöhlte Zifferblatt das größte Highlight dieser Uhr. Es wird berichtet, dass diese automatische Wählvorrichtung das exklusive Design von Richard Miller ist. Ihr Merkmal ist, dass die Hauptfeder die Wickelfunktion entsprechend dem intensiven Bewegungsgrad des Trägers wirksam einstellen kann. Durch Einstellen der Position kann die Trägheitsbewegung der automatischen Scheibe geändert werden. Machen Sie die Operation zum Besten.

Die Krone und die Tasten zur Steuerung des Timings stellen die Positionen der herkömmlichen Codetabelle dar. Zusätzlich zum überlegenen Texturdesign besteht die Krone aus einer fünfstufigen, mikrogesprühten Titanlegierung mit doppelten O-Ringen und Alcryn-Unterlegscheiben. Die Funktion ist außerdem mit einer auffälligen roten Schrift auf der Chronographentaste gekennzeichnet, um den Zugriff und die Verwendung durch den Träger zu erleichtern.

Der Boden der Uhr ist aus Saphirglas, während die Uhr mit einem schwarzen Kautschukarmband gepaart ist. Obwohl es aus ganzheitlicher Sicht an neuen Ideen mangelt, erklärt es auch die reguläre Anzahl von Sportuhren.

Richard Miller RM 011 Schwarzmilan Flyback Chronograph – Funktional

Um 12 Uhr hat die Uhr ein halb-augenblickliches horizontales Anzeigefenster mit rotem Datumsrahmen. Da das gesamte Gesicht schwarz ist, ist die rote Farbe besonders deutlich und klar und leicht abzulesen.

Die Position zwischen den vier Punkten und fünf Punkten hat ein Monatsanzeigefenster mit arabischen Ziffern. Obwohl das Design dieses Ortes in Bezug auf die Gesamtsicht nicht sehr offensichtlich ist, erhöht es auch seine praktische Funktion.

Das Zifferblatt an der Neun-Uhr-Position der Uhr ist auf der Skala zu sehen. Dies ist eines der leistungsstarken Merkmale dieser Uhr. Es bietet einen 60-minütigen Countdown mit Kohlefaser und einer fluoreszierenden Behandlung auf der Skala.

Ich glaube, dass das größte Highlight dieser Uhr die Flyback-Timing-Funktion ist: Sie können die Timecode-Tabelle direkt neu gestalten, ohne das Timing des Messgeräts anzuhalten und den Knopf zwischen vier und fünf Punkten zu drücken. Es wurde ursprünglich für Piloten entwickelt und vereinfacht den umständlichen Betrieb, um Zeit zu sparen.

Richard Miller RM 011 Schwarzmilan Flyback Chronograph – Uhrwerk

Die Uhr verfügt über das Automatikwerk RM 011-S. Die Bodenplatte, die Schiene und die Ausgleichsplatte bestehen aus einer Titanlegierung, die die Gesamtsteifigkeit und die Oberflächenglätte verbessert. Dies ist sehr wichtig für den guten Betrieb des Getriebes. . Das Uhrwerk hat eine Größe von 30,30 x 32,75 mm, eine Frequenz von 28.800 Schwingungen pro Stunde und eine Gangreserve von 50 Stunden.

Zusammenfassung: Es wird berichtet, dass der Preis dieser Uhr etwa 680.000 Yuan ist, natürlich die First-Line-Marke sowie super-komplexe Funktionen, ein solcher Preis ist nicht überraschend. Was mich persönlich betrifft, habe ich immer gedacht, dass es die zweite Uhr sein sollte, nachdem ein Mann eine offizielle Uhr hat. Einerseits ist es die Beschränkung, den Anlass zu tragen, andererseits als allgemeiner Käufer, In der hohen Preisklasse könnten andere First-Line-Marken zu Wettbewerbszielen von Richard Miller werden.

Richard Miller RM 011 Schwarzmilan Flyback Chronograph Details:
Richardmille / 24898 /

Breitling bringt den mitternächtlichen Carbon-Chronographen Bentley BARNATO42 auf den Markt

[Basers Sonderbericht über Basel] Am 25. April 2013 öffnete die 41. Internationale Basler Ausstellung in der Schweiz ihre Pforten und sandte als Uhrmacheruhr der Uhrenindustrie einen Sonderbericht. Das Team ist in die Schweiz gereist, um Ihnen das erste Mal den Ausstellungsbericht mitzubringen.

 In den 1920er Jahren erreichten die berühmten ‚Bentley Boys‘ einen glorreichen Rekord in der Geschichte der 24 Stunden von Le Mans. Einer der bekanntesten ist Woolf Barnato, der dreimal hintereinander die Meisterschaft gewann. Barnato ist auch der Name einer Chronographenuhr, die den ultimativen Stil mit außergewöhnlichen Leistungsuhren kombiniert. Heute stellt die Breitling Bentley-Serie einen neuen Bentley Barnato 42 Midnight Carbon vor, der diese Rennuhr in einem rein schwarzen Look neu interpretiert.

 Der Breitling Bentley BARNATO 42 Midnight Carbon Chronograph verwendet ein schwarzes Stahlgehäuse mit einem Durchmesser von 42 mm und einer hochfesten Karbonisierung, das mit einer großen Lünette und einem gebogenen Saphirglas kombiniert ist Der Bentley-Sportwagen verfügt über eine legendäre Bedienknopfleiste und einen Kühlergrill.

 Der verchromte Metallaußenring, der rote Skalenring und die kreisförmige Tachometerskala am rotierenden Innenring wirken dynamisch und elegant wie ein Armaturenbrett.

 Ein wunderschönes schwarzes Zifferblatt mit kleinen Sekunden-, 30-Minuten- und 12-Stunden-Timern an den Positionen 3, 6 und 9 Uhr und einem Datumsanzeigefenster zwischen 4 und 5 Uhr.

 Große Zeitskalen und große Zeiger sind mit einer superleuchtenden Beschichtung versehen, um eine sofortige Lesezeit auch in kritischen Momenten extremer Herausforderungen zu gewährleisten. In Bezug auf die Leistung wurde die Uhr mit dem Breitling 41B Automatikwerk gebaut, das vom Schweizerischen Observatorium (COSC) mit einer Schwungfrequenz von 28.800 pro Stunde und einer Genauigkeit von 1/4 Sekunde zertifiziert wurde. Kommt mit einem Gummiband. 100 Meter wasserdicht, limitiert auf 1.000 Stück.

Zusammenfassung: Einige Leute sagen, dass diese Uhr ein schwarzes Design des ‚Midnight Elf‘ und ein riesiger Körper ist, was diese Uhr etwas aufgebläht machen sollte, aber es ist nicht der Fall, intelligentes Timing und Avantgarde Das stilvolle Design macht es flexibel und faszinierend.

Die Bilder und Materialien, die das Team vor dem Wachhaus gesammelt hat, werden zu den Basler Sonderthemen hochgeladen. Bleiben Sie also auf dem Laufenden.

Watch House 2013 Basler Uhrenmesse Sonderseite: